Amateurfunk auf der Berta

International Lighthouse & Lightship Weekend (ILLW)

Beim ILLW  treten weltweit jedes Jahr am dritten August-Wochenende zahlreiche Funkamateure von Leuchttürmen und Feuerschiffen aus mit anderen Funkamateuren in Kontakt, um so diese maritimen Zeitzeugen sowie den Amateurfunk selbst einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Die "Dicke Berta" ist an diesem speziellen Wochenende immer wieder gern genutzter "Gastgeber" und Antennenträger für Funkamateure.

ILLW 2018

Am Samstag, 18.08. und Sonntag, 19.08.2018 wurden erneut zahlreiche Leuchttürme und Leuchtschiffe von Funkamateuren "gekapert" und waren über Kurz- und Ultrakurzwellen weltweit erreichbar. Auch die "Dicke Berta" war wieder im Rennen, einige Funkamateure aus Seligenstadt funkten vom Turm rund um die Uhr. Christian, DL1ELU vom Förderverein und YL Elke haben die Gäste betreut.

Hallo Christian,

 

inzwischen habe ich mich etwas mit unserem Logbuch beschäftigt.

Hier ein paar Daten:

 

Wir haben insgesamt 514 Funkverbindungen getätigt.

- Davon 385 in Sprechfunk, 128 in PSK31 ja und tatsächlich eines in Telegrafie.

- Wir haben 38 verschiedene Länder auf 3 Kontinenten erreicht.

- Aufgrund der momentan eher schlechten Ausbreitungsbedingungen waren die weitesten Verbindungen lediglich eine in die USA und zwei in den asiatischen Teil Rußlands.

 

Dabei hatten wir Kontakt mit 38 Leuchttürmen in 12 Ländern und dem Feuerschiff Elbe 1.

 

Hier die Anzahl der Leuchttürme in den verschiedenen Ländern:

 

- Deutschland: 15 + Elbe 1 auf dem Weg nach Helgoland

- England: 7

- Schweden: 5

- Dänemark: 2

- Finnland: 2

- Frankreich: 1

- Irland: 1

- Schottland: 1

- Nordirland:1

- Wales: 1

- Niederlande: 1

- Slowenien: 1

 

Unter den deutschen Leuchttürmen waren natürlich auch unsere beiden Nachbarn, der Turm in Wehldorf und der Museumsleuchtturm in Balje. Nachdem wir jedes Jahr Kontakt mit den beiden Türmen hatten und der Wehldorfer Leuchtturm in Fuß-Reichweite liegt, haben wir uns dieses Jahr gegenseitig besucht und so haben wir auch einmal einen Eindruck von moderner Leuchtturmtechnik erhalten.

 

Im Anhang findest Du noch ein paar Grafiken, welche die Auswertung abrunden.

 

Nochmals vielen Dank für die Unterstützung,

viele Grüße an Elke und den Rest des Fördervereins.

 

73 und eine gute Zeit,

 

Ansgar, DL5ZBS

Hier ein Bericht über das ILLW-Wochenende auf der "Dicken Berta" - Auszug aus der Clubzeitschrift CQDL des Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. (DARC e.V.)

ILLW 2017

Vom 19.-20. August war die "Dicke Berta" wieder "in der Luft", denn wie schon in den vergangenen Jahren sind einige Funkamateure vom Ortsverband Seligenstadt des Deutschen Amateur Radio Club e.V. (DARC) nach Altenbruch angereist, und haben vom Turm aus gefunkt. Vom Förderverein haben Christian, DL1ELU und YL Steffi die Funkamateure betreut.

Hallo,

habe die Logbücher zusammengeführt und aufgearbeitet.

 

Hier das Ergebnis:  Wir haben 446 QSO im Log, davon

 

- 100 auf 80m

- 188 auf 40m

- 154 auf 20m

- 4 auf 70cm

 

Diese verteilen sich wie folgt auf die verschiedenen Betriebsarten:

 

- 122 PSK

- 320 SSB

- 3 D-Star

- 1 FM (DK2LA via Echo-Link)

 

Dabei haben wir 40 Länder auf 5 Kontinenten erreicht.

Die weiteste Verbindung war mit PP5SB in Brasilien.

 

Laut unseren Vermerken im Log und was ich über die Teilnehmerliste noch zuordnen konnte, haben wir

32 Leuchttürme und das Feuerschiff Elbe 1 erreicht.

 

Die Leuchttürme lagen in folgenden Ländern:

 

- Deutschland

- England

- Schottland

- Dänemark

- Niederlande

- Schweden

- Ukraine

 

73, Ansgar, dl5zbs

ILLW 2016

Am 20. bis 21. August 2016 wurde die "Dicke Berta" wieder als Funkstation im Lampenraum aktiviert. Der Ortsverband Seligenstadt des Deutschen Amateur Radio Club e.V. (DARC) hat seine Funkstation im Turm aufgebaut und bei dem Event teilgenommen.


Hallo liebe Leuchtturmfunker,

 

die Wochenenden mit viel Aktivität im OV und letztendlich auch der Sommer sind vorüber und so habe ich mich heute etwas mit dem Logbuch des diesjährigen ILLW beschäftigt.

 

Wir haben 503 Funkverbindungen getätigt, die sich wie folgt auf die Bänder verteilen:

 

80m   168

40m   176

20m   152

2m      2

70cm  5

 

Die Verbindungen auf 70 cm fanden über DB0CU in Cuxhaven statt. Fast alle via Echolink mit unseren Funkfreunden daheim (DL1ZBT, DK7ZU, DF5FF, DL3BKE). Mancher hatte schon vorher beim Aufbau Kontakt (DL3KJS, DG1FK, ...) mit uns. Da das Logbuch zu der Zeit noch nicht gelaufen ist, fehlen diese Kontakte leider in der Auswertung.

 

2m war dieses Jahr, wegen eines gleichzeitigen Contestes, nicht so interessant. Allerdings ging es auf Anhieb bis in die Gegend von Prag. Das 2. QSO auf diesem Band war mit Peter, DG1FK, ebenfalls in SSB. Eine Option für nächstes Jahr hier mehr zu tun.

 

Toll war auch, dass uns Thomas, DL1TG, aus seinem Urlaub in SV2 auf 20m erreichte. Gerade so über dem Rauschen hat er das Pileup geknackt.

 

Natürlich haben wir auch viele Leuchttürme erreicht. Im Log zu erkennen sind 42. Bemerkenswert ist darunter AU1LH, ein Leuchtturm in Indien, den Jürgen via PSK gearbeitet hat.

 

Im Anhang findet Ihr folgende Auswertungen:

- QSOs pro Band

- QSOs pro Betriebsart

- Weltkarte mit allen Stationen die wir erreicht haben.

 

Ich finde das macht schon wieder Lust auf das ILLW 2017.

 

73

Ansgar, dl5zbs

ILLW 2014

Hallo in die Runde,

hier die erste, vorläufige Auswertung unserer Leuchtturmaktivität:

In Phonie (SSB) haben wir 207 Verbindungen getätigt. Davon mit 127 die meisten auf 40m.

Erreichte Länder:

- Argentinien
- Belgien
- Brasilien
- Chile
- England
- Finnland
- Frankreich
- Grönland
- Italien
- Japan
- Kanada
- Niederlande
- Nord Irland
- Norwegen
- Polen
- Portugal
- Rumänien
- Russland
- Schottland
- Schweden
- Spanien
- Türkei
- Ukraine
- Weißrussland

und natürlich viele Stationen in Deutschland.

Die weiteste Verbindung, mit etwa 12500km, war mit CE4SES in Chile.

Wir haben mit Leuchttürmen bzw. Leuchtfeuerschiffen in Deutschland, Spanien, Frankreich, England, Schottland, Italien, Belgien und der Ukraine gesprochen.

In Deutschland waren dies:

- Oberfeuer Wehldorf, unser Nachbarleuchtturm
- Brunsbüttel
- Balje
- Staberhuk
- Wangerooge
- Glückstadt
- Neuwerk
- Moritzburg
- Bali

und das Leuchtfeuerschiff Elbe 1 in Cuxhaven

Unter den vielen Funkverbindungen waren auch einige besonders erwähnenswerte.

So richtete uns ein Funkamateur aus dem Schwarzwald Grüße von seiner uns zuhörenden Frau aus, die aus Altenbruch stammt.
Vielen unserer Gesprächspartner war die Dicke Berta bekannt, einer hatte gar an einer Trauung im Leuchtturm teilgenommen. Ob es seine eigene war hat er leider nicht erwähnt.

Es fehlen noch die QSOs der Digi-Modes. Dann wird sich die Zahl der Funkverbindungen erhöhen und vielleich ist auch noch das ein oder andere Land für die Länderliste dabei.

Im Anhang findet Ihr einen Auszug aus unserem Logbuch. Evtl. geeignet für die Homepage der Dicken Berta bzw. von F38.

So, das ist ersteinmal alles von mir. Wenn es das Wetter zulässt, bin ich heute Mittag auf dem Dach zwei neue Antennen montieren.

Ich wünsche Euch eine gute Zeit.

73 Ansgar

Klick auf Bild für Vergrößerung!
Klick auf Bild für Vergrößerung!

Hallo Dieter,

inzwischen wurden die ersten Infos über die Teilnehmer 2014 bekannt gegeben:

Dieses Jahr haben 544 Leuchttürme und Feuerschiffe aus 56 Ländern teilgenommen.

Die Liste der aktivierten Türme und Schiffe führen die USA mit 93 Leuchttürmen bzw. Schiffen an.
Dann kommen schon Deutschland und Australien mit jeweils 66 Stationen.

Genaues kannst Du hier nachlesen:

http://www.illw.net/index.php/statistics

Ich schaue mir als nächstes unser Logbuch an und dann bekommst Du unsere Daten.

Viele Grüße,

Ansgar

PS: Hier findest Du Infos zur AFU-Lizenz:
http://www.amateurfunkpruefung.de/lehrg/

Ist alles gar nicht so schwer. Die Bücher von OM Eckart Moltrecht sind sehr gut geschrieben. Wir haben bei unseren Lehrgängen im OV sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Und hier gibt es Übungsprogramme. Sie simulieren die Prüfung. Damit kann man sich sehr gut vorbereiten:
http://www.darc.de/referate/ajw/ausbildung/software-afu-ausbildung/


ILLW 2008

 

 

Vom 16.-17.08.08 haben DO6KDS/LH und DO6YL/LH , Mitglieder des DARC, am

 

Internationalen Lighthouse- Lightship weekend teilgenommen!

 

Bei einem verlängerten Wochenende 2007 in Cuxhaven, haben die Beiden den Leuchtturm "Dicke Berta" durch Zufall beim erkunden der Umgebung entdeckt. Auf Anhieb war ihnen klar, dass sie von diesem Leuchtturm beim ILLW 2008 funken möchten!

Nach Kontaktaufnahme mit uns, bekamen sie nach kurzer Wartezeit die Erlaubnis von der "Dicken Berta", Funkbetrieb machen zu dürfen.

 

Wir danken für die schöne QSL-Karte.

 

Am 15.-16.08.2009 war es  wieder soweit, ILLW 2009.

Wegen des tollen Erfolges von 2008 (567 Qso´s), machten sie sich am Freitag den 14.08.2009 wieder auf den Weg ins 500Km entfernte Cuxhaven um den Leuchtturm Dicke Berta ein zweites mal zu aktivieren.

Es war das perfekte Sommerwochenende, sogar das Wetter spielte mit!

Wetterbedingt hatten sie etwas weniger als im Jahr zuvor gefunkt (453 Qso´s), aber dafür die Seele beim Ausblick vom Leuchtturm baumeln lassen. Das war wirklich klasse!